Download 18. Hämophilie-Symposion Hamburg 1987: Verhandlungsberichte: by G. Landbeck (auth.), Prof. Dr. med. G. Landbeck, Prof. Dr. PDF

By G. Landbeck (auth.), Prof. Dr. med. G. Landbeck, Prof. Dr. med. R. Marx (eds.)

Inhaltsübersicht: Ärztliche Versorgung HIV-1-infizierter Hämophiler: Verlauf der HIV-1-Infektion und Verhütung bedrohlicher Folgekrankheiten: Grundlagen: Berichte über klinische, hämatologische, immunologische und virologische Langzeitverlaufsstudien bei Patienten mit schwerer Hämophilie. Informationen zum Stand der HIV-1-Impfstoffentwicklung. Risikoorientierte Verlaufsdiagnostik der HIV-1-Infektion. Verhütung bedrohlicher Folgekrankheiten der HIV-1-Infektion. Interventionstherapie der HIV-1-Infektion. Substitutionstherapie HIV-1-infizierter Hämophiler mit Gerinnungsfaktorenkonzentraten.- Freie Vorträge zur Diagnostik und Behandlung angeborener und erworbener Blutungskrankheiten (ausgenommen HIV-1-Infektion)

Show description

Read Online or Download 18. Hämophilie-Symposion Hamburg 1987: Verhandlungsberichte: Ärztliche Versorgung HIV-1-infizierter Hämophiler: Verlauf der HIV-1-Infektion und Verhütung bedrohlicher Folgekrankheiten Freie Vorträge zur Diagnostik und Behandlung angeborener und erworbener PDF

Similar german_12 books

Die fallbezogene Spezifikation des Krankenhausprodukts: Ein methodischer und empirischer Beitrag

Das Buch befaßt sich mit der fallbezogenen Spezifikation der Krankenhausversorgung. Behandelt werden Theorie, Methoden und Ansätze von Produktdefinitionen aus dem Krankenhaus-, Pflege- und dem ambulanten Bereich sowie deren Bewertung und Interpretation. Für amerikanische Krankenhauspatienten werden die Diagnosis-Related teams (DRGs) empirisch analysiert, mit anderen Klassifikationen verglichen und die Wirkung einer Einführung zur Krankenhausfinanzierung untersucht.

Die Rechte des Kranken: Selbstbestimmung in Therapie und Behandlung

Die Entwicklung der naturwissenschaftlichen Medizin in den letzten Jahrzehnten hat seitens der Kranken nicht nur zu einem Glücksgefühl geführt, sondern gleichzei­ tig auch Besorgnisse erweckt. Diese sind vor allem die Folge der Tatsache, daß mit Hilfe der modernen Medizin Eingriffe ins Leben, im Sinne einer Lebensverlängerung und -verkürzung, in einem bisher nicht gekannten Ausmaß möglich sind.

Extra resources for 18. Hämophilie-Symposion Hamburg 1987: Verhandlungsberichte: Ärztliche Versorgung HIV-1-infizierter Hämophiler: Verlauf der HIV-1-Infektion und Verhütung bedrohlicher Folgekrankheiten Freie Vorträge zur Diagnostik und Behandlung angeborener und erworbener

Sample text

Opportunistische Infektionen als Primiirmanifestation von AIDS Pneumocystis carinii Pneumonie Toxoplasma-Enzephalitis CMV-Pneumonie Candida-Pneumonie Candida-Osophagitis Extrapulmonale Tuberkulose Diss. M. " Seit 1986 werden HIV-infizierte Hamophile regelmaBig in der Immunologischen Ambulanz der medizinischen Klinik betreut. Inzwischen konnten wir 301 Patienten untersuchen. Tabelle 3listet auf, welchem Stadium CDC-Klassifikation [1] die Patienten bei ihrer jeweiligen Erstvorstellung zugeordnet wurden.

Landbeck (Hrsg) 18. Hiimophilie-Symposium 1988. Springer, Heidelberg Walsh C, Krigel R, Lennette E, Karpatkin S (1985) Thrombocytopenia in homosexual patients: prognosis, response to therapy, and prevalence of antibody to the retrovirus associated with the acquired immunodeficiency syndrome. Ann Intern Med 103:542-545 Diskussion SCHNEWEIS (Bonn): Erklart sich der Unterschied zwischen den HIV-negativen und HIV-positiven Patienten, der heute in bezug auf die T4-Helferzellen besteht, nun dadurch, daB Sie bei den HIV-negativen Patienten von 1983 bis 1987 einen signifikanten Anstieg der T-Helferzellen gefunden haben, oder mehr aus dem nichtsignifikanten Abfall der T4-Helferzellen bei den HIV-positiven Patienten?

Springer, Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo, S 7 Landbeck G (1986) LAVIHTLVIII-Infektionen Hiimophiler und Definitionsprobleme der Risikoklassifizierung. Todesursachen Hiimophiler in der Bundesrepublik Deutschland 19781985. In: Landbeck G, Marx R (Hrsg) 16. Hiimophilie-Symposion, Hamburg 1985. Springer, Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo, S 5 Landbeck G (1986) Nutzen und Risiken des hiimophilen Gerinnungsdefekts. In: Landbeck G, Schimpf Kl (Hrsg) 3. Rundtischgespriich iiber aktuelle Probleme der Substitutionstherapie Hiimophiler.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 40 votes